Gettorfer Windmühle "Rosa"

    Gettorfer Mühle "Rosa"

    Die Gettorfer Mühle (mit dem Namen "Mühle Rosa" bezeichnet) ist eine alte wunderschöne Windmühle in Gettorf. Sie ist (neben der St.-Jürgen-Kirche) eines der Wahrzeichen Gettorfs.

    Gettorfer Windmühle "Rosa" - Innen -Es handelt sich um eine Galerieholländermühle, die mit einem zweigeschossigen, aus rotem Backstein errichteten viereckigen Unterbau (Turm), einem schiefergedeckten Dach und Jalousieflügeln sowie einer "Windrose" genannten Windrichtungsnachführung ausgestattet ist. Ein später angefügter Anbau erweitert die Nutzfläche.

    Die Mühle ließ der Müller Wilhelm Theodor Johannsen 1869 durch den Mühlenbauer Carl Friedrich Trahn (1806–1888) errichten. Bis 1946 wurde die Mühle zum Mahlen von Getreide genutzt. Zwischen 1977 und 1982 wurde die Mühle vom "Verein zur Erhaltung der Gettorfer Windmühle" renoviert.

    Heute wird die Gettorfer Windmühle als Gemeindebücherei sowie für Hochzeiten genutzt.

    Ein Ort mit Atmosphäre ist es in jedem Fall.